Amigurumi – Offene Teile zusammen nähen

Ipsum Presents

Ipsum Presents

Amigurumi - Offene Teile zusammen nähen - AnleitungIn dieser Anleitung zeige ich dir, wie du beim Amigurumi häkeln ganz einfach offene Teile zusammen nähen kannst. Mit dieser Technik entsteht eine feste und stabile Verbindung, die jedoch nicht beweglich ist.

Ipsum Presents

MTU0NDQ3Nzk2OCAtIDU0LjE2My40Mi4xNTQgLSAw

Wann kann man offene Teile zusammen nähen?

Damit du offene Teile zusammen nähen kannst, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, damit die Technik auch funktioniert. Am häufigsten wird diese Technik verwendet, um einen von unten gehäkelten Körper an einen von oben gehäkelten Kopf zu nähen.

  • Teile müssen eine Öffnung haben
  • Öffnung beider Teile muss gleich groß sein
  • mindestens ein Teil muss ein langes Fadenende haben
  • stabile und feste Verbindung, jedoch unbeweglich
  • geeignet als Spielzeug für kleine Kinder

Damit du zwei offene Teile zusammen nähen kannst, müssen natürlich beide Teile eine Öffnung haben. Außerdem muss die Öffnung beider Teile gleich groß sein, die letzten Runden müssen also die gleiche Anzahl Maschen haben, die Maschenart spielt keine Rolle. Zudem muss sich mindestens an einem Teil ein langes Fadenende besitzen, welches du zum zusammen nähen verwenden kannst.

Bei dieser Technik entsteht eine relativ feste und stabile Verbindung, weshalb sie sich für Spielzeuge für kleine Kinder sehr gut eignet. Die Teile können nicht abgedreht werden und wenn du richtig arbeitest kann die sich die Verbindung nicht wieder lösen. Allerdings hat diese Technik den Nachteil, das die Verbindung relativ unbeweglich wird.

Ipsum Presents

MTU0NDQ3Nzk2OCAtIDU0LjE2My40Mi4xNTQgLSAw

Anleitung: Amigurumi – Offene Teile zusammen nähen

Bevor du die beiden Teile zusammen nähen kannst, müssen diese fertig gehäkelt und gefüllt sein. Anschließend kannst du die fertigen Teile so zusammen legen, wie sie auch zusammen genäht werden sollen. Dabei sollten beide Öffnungen gleich groß sein und eine Seite sollte ein langes Fadenende haben.

Amigurumi - Offene Teile aneinander nähen - AnleitungAls erstes suchst du die richtige Position der Teile und markierst an beiden Teilen mit Stecknadeln einen Punkt, der am Ende genau übereinander liegen soll. Sollen beispielsweise Kopf und Körper zusammen genäht werden, empfiehlt es sich jeweils die Mitte auf der Vorderseite zu markieren.

Amigurumi - Offenen Kopf an offenen Körper nähen - AnleitungHier kannst du dich beispielsweise beim Kopf an der Mitte der Augen orientieren. Beim Körper kannst du dir eine Mittellinie abstecken, die Sich an den Beinen, der unteren Mitte oder dem Bauchnabel orientiert, soweit vorhanden.

Es gibt aber auch Teile, bei denen es relativ egal ist, wie sie zusammen genäht werden. In diesem Fall ist es natürlich viel einfacher und du kannst auf Markierungen verzichten.

Anschließend fädelst du das lange Fadenende des einen Teils in eine Wollnadel und beginnst die Teile ringsherum zusammen zu nähen. Du beginnst dabei grundsätzlich an der Stelle des Fadenendes, wo auch immer es in der Runde entspringt.

Amigurumi - Teile zusammen nähen - AnleitungHier entspringt das Fadenende am Körper rechts von der Markierung, welches ich deshalb als erstes Teil bezeichne. Du beginnst nun mit einem waagerechten Stich von rechts nach links durch zwei Maschen am Rand des zweiten Teils, hier am Kopf.

Dabei müssen die Austrittsstelle am ersten Teil und die Eintrittsstelle am zweiten Teil genau übereinander liegen, so das beide Markierungen genau übereinander liegen. Durch den Stich nach links rutscht du eine Stelle weiter.

Amigurumi - Teile aneinander nähen - AnleitungNun stichst du waagerecht von links nach rechts durch zwei Maschen des ersten Teils, hier am Körper. Das ist auch schon das ganze Geheimnis und du setzt diese Technik einfach bis zum Ende der Runde fort. Manchmal ist es übrigens notwendig kurz bevor man die Runde herum ist noch einmal ein wenig Füllung einzubringen, damit ein schöner kräftiger Übergang entsteht.

Sobald du eine Runde herum bist, arbeitest du auf gleiche Weise noch eine zweite Runde. Nach der zweiten Runde wird das Fadenende im Inneren gesichert und verstochen. Du kannst hierfür das kürzere Fadenende des zweiten Teils verwenden und anschließend den Knoten nach innen ziehen, wie ich es dir beim Schließen von Amigurumis gezeigt habe.

Amigurumi - Offenen Körper an offenen Kopf nähen - AnleitungWenn du alles richtig gemacht hast, ist eine stabile und saubere Verbindung entstanden. Hier wurden Kopf und Körper zusammen genäht.

Ich hoffe das zusammen nähen von Amigurumis fällt dir nun schon viel leichter und natürlich freue ich mich auf deinen nächsten Besuch!

This personal copy has been created at Monday, 10. December 2018 for (, , ID-0).
Amigurumi – Offene Teile zusammen nähen has been published at venerdì, 16. Mar 2018 by FP4Lisa.
© Ribbelmonster - https://it.ribbelmonster.de/ - All rights reserved. These pages are protected by copyright, also if they are free available. Print or save copies for personal use only. Don´t copy, modify, distribute, publish, transmit or reproduce this content (text, images, design) or any part of it!

Your Comment

Your email address will not be published.Fields marked with * are required!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>